Über Sebastian 2018-04-06T13:59:58+00:00

Solange wir leben

Beim Aufgang und Untergang der Sonne,
erinnern wir uns an Dich.

Beim Wehen des Windes und in der Kälte des Winters,
erinnern wir uns an Dich.

Beim Öffnen der Knospen im Frühling und in der Wärme des Sommers,
erinnern wir uns an Dich.

Beim Rauschen der Blätter und in der Schönheit des Herbstes,
erinnern wir uns an Dich.

Zu Beginn, während dessen und am Ende des Jahres,
erinnern wir uns an Dich.

Solange wir leben, wirst auch du weiterleben –
denn du bist ein Teil von uns, an den wir uns immer erinnern
und der uns immer schmerzlich fehlen wird.

Trauer hat viele Gesichter . . .

 

TAG 1

Am Freitag, dem 08. September 2017, hat sich Harry per Fahrrad auf den Weg nach Le Vernet begeben – in Gedanken und in Erinnerung an seinen Sohn Chrissi, dessen Freunde Sebastian und Larissa und die anderen Opfer von Flug 4U9525. Am 19. September wollen er und sein Begleiter Georg in dem südfranzösischen Bergdorf ankommen. 

Bon Voyage – Gute Reise! 

Unsere Gedanken begleiten euch!

TAG 8

Heute hat endlich das Wetter mitgespielt. Sonne kein Regen und auch kein Wind! Wir haben heute 150 km absolviert und unser Ziel für morgen ist Grenoble. Wir sind im Zeitplan.“  

– HARRY

 

TAG 9

Sie sind in Grenoble angekommen – doch 150 km und viel Steigung trennen Harry und Georg von Le Vernet …

 

TAG 10 

Harry auf 1000m Höhe. 

70km liegen noch vor den beiden bis Le Vernet.

 

ANKUNFT IN LE VERNET!

 

 

 

 

Ohne Euch – zwei Worte,

leicht zu sagen…

doch so schwer zu ertragen.

Leise … kommen die Gedanken
… erinnern an das, was einmal war.

 

Du – bist immer dabei

Unsichtbar … aber nicht abwesend

Du – und alle, die wir so vermissen

„In unserer Familie, in der er so sehr fehlt und die den Sohn und Bruder, den Enkel, Neffen und Cousin unendlich schmerzlich vermisst, wird er immer seinen Platz haben. Aber es soll auch außerhalb der Familie, in der Gesellschaft etwas von ihm bleiben!“  

– Sebastians Eltern

„Sebastians Lachen sehe ich so klar vor mir, als stünde er in diesem Moment neben uns. Perfekte, gerade, weiße Zähne und kleine Fältchen um die Augen. Ein Lächeln, bei dem einem warm ums Herz wird. Ein lebensfroher, ehrlicher, liebevoller, unersetzlicher Freund. Das war und ist Sebastian für immer für uns.

 

Und irgendwann, wenn wir uns wiedersehen, werden wir dir erzählen. Erzählen, von all den Dingen die wir erleben durften. Und davon, dass du immer dabei warst. Immer ein Teil der Gedanken und Erlebnisse.“

– Sebastians Freunde –

„Lustige Unterrichtsstunden, aufmunternde Kommentare, amüsante und emotionale Fußballabende, personalisierte Trainingstipps, eine Menge Reis, Magerquark und Huhn. All das und noch viel mehr verbinden wir bis heute mit Sebastian.

Wir begannen als Kommilitonen, doch durch seine offene, intelligente, freundliche und motivierende Art entwickelte sich schnell eine enge Freundschaft. Sebastian war, ist und bleibt auch in Zukunft Teil unseres Lebens. Auch wenn wir Trier eines Tages verlassen und unsere Wege gehen werden, so nimmt doch jeder ein Stück Sebastian mit in die Welt.“

-Sebastians Kommilitonen und Studienfreunde