Die Anzahl der Menschen, die im Westerwaldkreis auf kostenlose Lebensmittel angewiesen sind, steigt kontinuierlich an. Der Lockdown konfrontiert auch viele, sonst berufstätige Menschen mit vorher nicht gekannter Existenznot. Aktuell versorgt der Verein Freundeskreis der Lebensmittelretter 335 Personen  im ganzen Westerwald. Darunter sind auch viele Ältere, Menschen aus Risikogruppen und Familien mit mehreren Kindern. Nun werden in dieser schwierigen Situation auch noch die Lebensmittel knapp. Die Bevölkerung kauft mehr privat ein und es bleibt nicht so viel in den Märkten übrig. Daher unterstützte die Sebastian Stahl-Stiftung in dieser Situation das Diakonische Werk mit seiner Organisation “Tafel Westerwald“ mit einer finanziellen Zuwendung.  Nach Rücksprache mit Frau Klanert-Stephan vom  Freundeskreis der Lebensmittelretter e.V.  wünschte man sich von der Sebastian Stahl-Stiftung etwas Besonderes zum Osterfest. Und so wurden am Ostersamstag 2021 in Hachenburg, vor der Ausgabe für die bedürftigen Familien, Oster-Süßigkeiten für die über 100 Kinder übergeben. Andreas und Cornelia Stahl hatten aber auch Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Knödel und Soßen zum Mitverteilen dabei. Außerdem brachten sie 90 lecker duftende Brote mit, die von der Westerburger Bäckerei Garcia gespendet wurden. Dankbar und erfreut wurden diese Lebensmittel vom Freundeskreis der Lebensmittelretter entgegengenommen.

2021-05-15T17:28:15+00:00