Tanzgruppe Moonlight – SV Langenhahn/ Rothenbach

Die Tanzgruppe Moonlight bedankt sich bei der „Sebastian-Stahl-Stiftung“ für die kürzlich erhaltene und sehr großzügige Geldspende. Durch diese freundliche Unterstützung wurde es uns ermöglicht, die anfallenden Kosten für Kostüme und Requisiten zu decken und in diesem Jahr sogar einen externen Dozenten zu einem Workshop zur Verbesserung unserer Bühnenpräsenz einzuladen.   Ein großes Dankeschön von allen

Beteiligung an Fußballjugendturnier

Die Jugendkooperation Horressen/Elgendorf/Eschelbach richtet am letzen Ferienwochenende ein Jugendturnier aus. Am Samstag, dem 27.08.2016, zeigen  die Bambini bis D-Jugendmannschaften ihr Können.   Die Sebastian-Stahl-Stiftung beteiligt sich gerne an den Kosten für die Medaillen, die die Spielerinnen und Spieler als Erinnerung an dieses Turnier erhalten. Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß!

Musikprojekt: Kita. Sankt Marien in Hachenburg

Liebe Familie Stahl,   die Kinder und Erzieherinnen der Kath. Kita. Sankt Marien sagen ganz herzlichen Dank für die großzügige Spende.  Wir haben uns sehr gefreut, dass wir so viele neue Musikinstrumente für das Musikprojekt anschaffen konnten.  In Kooperation mit einem Musiklehrer bietet die Kita. für  alle Kinder wöchentlich ein Musikprojekt an. Ziel des Projektes

Musical für Kinder

Seit dem 6. April proben 56 Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahren jeden Mittwoch im Bonifatius-Haus in Wirges mit dem dortigen Kantor Johannes Schröder für ein ganz besonderes Ereignis: die Aufführung des Musicals „Ritter Rost und das Gespenst“. Neben dem Lernen der verschiedenen Lieder müssen Texte geübt, Kostüme genäht und Kulissen gebastelt werden.

Florian Busch erhält den Sebastian Stahl-Gedächtnispreis 2016

Am 09.04.2016 war die Abschlussfeier für die Bachelor-Absolventen des Studiengangs Gebäude- Versorgungs- und Energietechnik an der Hochschule Trier.  Erstmalig wurde dabei der Sebastian Stahl-Gedächtnispreis verliehen. Der Preis geht an denjenigen, der neben einem sehr guten akademischen Abschluss auch gleichzeitig das größte soziale/gesellschaftliche Engagement zeigte.    Der Preisträger, der durch Abstimmung der Studierenden ermittelt wurde, ist: